Close

Söflinger Acker

Der Acker liegt im Blautal in Richtung Blaustein im Bereich der (früher zahlreicheren) Söflinger Gärtnereien. Direkt nebenan fließt die Blau mit naturbelassenem Ufer vorbei – und weiter zum Klosterhof. Ein Landschaftsschutzgebiet, das sich zum Hochsträß hinauf erstreckt, beginnt hier. Der Acker ist abgeschirmt von den Emissionen der Bundesstraße 28 durch mehrere Grundstücke mit Bäumen und Büschen. Hierher können wir bequem von Ulm aus radeln. Sogar mit dem ÖPNV kommen wir von der Endhaltestelle der Linie 1 in Söflingen aus – mit der Linie 9 zur Haltestelle „Am Roten Berg“ gleich nebenan.

Lage des Söflinger Ackers

Diese Fläche von etwa 1500 m2 soll intensiv genutzt werden, wobei  die Pflanzen sehr dicht beieinander stehen und mehrere Kulturen auf einander folgen können („Market Gardening“). Neben Gemüse sind hier auch einige Kräuter und Blumen geplant. Nina, unsere Gärtnerin, rechnet an diesem Platz damit, dass wir Prosumentinnen und Prosumenten mithelfen, weil wir ihn gut erreichen können und die Pflege und Ernte bei dieser Anbaumethode besonders zeitintensiv sein wird. Damit Gartengeräte vor Ort zur Verfügung stehen, wollen wir eine Hütte auf dem Grundstück aufstellen.

Wir suchen weiterhin Anbauflächen im und nahe am Stadtgebiet, die auf kurzem Weg für die Feldhilfe erreichbar sind. Deshalb sind wir froh, dass uns dieser Söflinger Acker zur Verfügung gestellt wird, vermittelt durch einen privaten Kontakt. Weitere Flächen konnten wir bisher nicht finden und freuen uns über Hinweise auf ungenutzte Flächen, die sich für den Gemüseanbau eignen oder auch als Blühwiesen.